Kooperation

Yahoo verbündet sich mit Yelp

Neuer Angriff auf Google durch Partnerschaft des Internet-Pioniers mit Bewertungsportal

Der schwächelnde Internet-Pionier Yahoo will einem Zeitungsbericht zufolge über eine Partnerschaft mit dem Bewertungsportal Yelp Boden auf den Rivalen Google gutmachen. Yelp-Anzeigen und Besprechungen von lokalen Geschäften sollten künftig bei den Suchergebnissen von Yahoo erscheinen, schreibt das „Wall Street Journal“ am Wochenende. Dies habe Konzern-Chefin Marissa Mayer am Freitag bei einer Mitarbeiterversammlung angekündigt. Schon in den nächsten Wochen solle die Kooperation anlaufen, berichtete das Blatt unter Berufung auf einen Teilnehmer des Treffens.

Über Einzelheiten wie etwa finanzielle Details der Zusammenarbeit sei vorerst nichts bekanntgeworden. Yahoo und Yelp waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die frühere Google-Managerin Mayer versucht seit rund eineinhalb Jahren, Yahoo mit Übernahmen und neuen Technologien zurück in die Erfolgsspur zu führen. Dabei will sie Yahoo als Medienkonzern etablieren und den Fokus wieder stärker auf das Geschäft mit Display-Werbung legen, in dem der Konzern seine frühere Vormachtstellung an die Rivalen Facebook und Google verloren hat. Doch bislang konnte sie den Negativtrend nicht stoppen, der Umsatz fiel zuletzt das vierte Quartal in Folge.

Yelp, das auch in Apples Stadtpläne und dessen Sprachprogramm Siri integriert ist, konzentriert sich seit einiger Zeit auf die Vermarktung seiner mobilen App. Dabei kombiniert das US-Unternehmen lokale Empfehlungen mit anderen Informationen wie Restaurant-Öffnungszeiten in Verbindung mit dem Standort des Handy- oder Tablet-Nutzers. Neben Google bietet auch Facebook ähnliche Anwendungen an. Im vierten Quartal 2013 konnte Yelp seinen Umsatz überraschend kräftig um mehr als 70 Prozent auf 71 Millionen Dollar steigern, auch dank der Übernahme des deutschen Pendants Qype im Jahr 2012. Der Kaufpreis betrug damals knapp 40 Millionen Euro. Yelp verstärkte damit auf einen Schlag die Position in Europa, denn Qype war die Nummer eins in der Region. Qype war 2005 vom deutschen Internet-Unternehmer Stephan Uhrenbacher in Hamburg gegründet worden und war später in einem Dutzend weiterer Länder aktiv. Der Firmengründer hatte sich 2009 aus dem operativen Geschäft bei Qype zurückgezogen. Yelp ging 2004 an den Start. und war seit 2010 in Deutschland aktiv.