Meldungen

WirtschaftNews I

Teuerung: Sinkende Energiepreise drücken Inflationsrate ++ Getränke: Bierabsatz auf tiefstem Stand seit Wiedervereinigung

Sinkende Energiepreise drücken Inflationsrate

Fallende Preise für Kraftstoffe und Heizöl haben die Inflation in Deutschland zum Jahresstart überraschend nach unten gedrückt. Im Januar sank die Jahresteuerung von 1,4 Prozent im Vormonat auf 1,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen mitteilte. Volkswirte hatten einen Anstieg auf 1,5 Prozent erwartet. Damit entfernt sich die Inflationsrate wieder vom Zielwert der Europäischen Zentralbank, die Preisstabilität bei einer Rate von knapp 2,0 Prozent gewährleistet sieht.

Bierabsatz auf tiefstem Stand seit Wiedervereinigung

Die Deutschen trinken immer weniger Bier. Der Absatz der heimischen Brauereien fiel 2013 auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, sank die Menge um zwei Prozent auf 94,6 Millionen Hektoliter. Mit dem siebten Rückgang in Folge setzt sich der langjährige Trend fort. „Das Wetter hat vielen Brauern einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Holger Eichele. Impulse für 2014 erhofft sich die Branche von der Fußball-WM in Brasilien.