Meldungen

WirtschaftNews

Wirtschaft: IHK Berlin senkt erneut die Beiträge für Mitglieder ++ Kritik: Deutsche-Bank-Chef Fitschen rügt Leck bei der BaFin ++ Bilanz: Lufthansa lockt mehr als 100 Millionen Fluggäste ++ Zugewinn: Deutsche Autobauer verkaufen mehr Fahrzeuge

IHK Berlin senkt erneut die Beiträge für Mitglieder

Gute Nachricht für Berliner Unternehmen: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin senkt ab sofort den Beitrag für Mitgliedsunternehmen. Nach den letzten Beitragssenkungen in den Jahren 2010, 2011 und 2013 hat die Vollversammlung somit eine weitere Entlastung der Beitrag zahlenden Unternehmerinnen und Unternehmer beschlossen. „Ich freue mich über die Entscheidung der Vollversammlung, die Mitgliedsbeiträge zu senken“, sagte IHK-Präsident Eric Schweitzer. „Mit der Senkung der Umlage von 0,23 auf 0,21 Prozent sind die Berliner Unternehmen seit 2010 nun um insgesamt 72 Millionen Euro entlastet worden.“

Deutsche-Bank-Chef Fitschen rügt Leck bei der BaFin

Die Veröffentlichung eines Brandbriefs der deutschen Finanzaufsicht BaFin zur Libor-Affäre erzürnt Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen. Auf dem Neujahrsempfang des Finanzinstituts in Hannover bezeichnete er das Informations-Leck als „kriminellen“ Vorgang. „Der Spiegel“ hatte in seiner jüngsten Ausgabe aus einem vertraulichen Bericht der BaFin zitiert. Demnach habe der Vorstand um Fitschen und Anshu Jain die Affäre um manipulierte Zinssätze nicht angemessen aufgearbeitet. Fitschen bezeichnete den Bericht als „irreführend“. Die Auszüge aus dem Brief an die Bank seien aus dem Zusammenhang gerissen worden.

Lufthansa lockt mehr als 100 Millionen Fluggäste

Die Lufthansa hat im vergangenen Jahr abermals die Marke von 100 Millionen Passagieren übertroffen. 2013 flogen 104,6 Millionen Gäste mit den Fluglinien des Konzerns – ein Plus von einem Prozent. Positiv wirkte sich aus, dass dabei die Kapazitäten nur vorsichtig ausgebaut wurden: Der Sitzladefaktor stieg damit um einen Prozentpunkt auf 79,8 Prozent – im Schnitt waren also acht von zehn Sitzen in den Flugzeugen besetzt. Neben der Hauptmarke Lufthansa gehören auch Austrian Airlines, Swiss und Germanwings zu dem Traditionsunternehmen. Damit hält Lufthansa seinen Vorsprung vor dem Rivalen Air France-KLM

Deutsche Autobauer verkaufen mehr Fahrzeuge

Mit Absatzrekorden im Rücken fahren die deutschen Autobauer zur US-Automesse nach Detroit. Die VW-Kernmarke (5,93 Millionen Autos) sowie Daimler (1,56 Millionen Pkw) lieferten 2013 weltweit so viele Autos aus wie nie zuvor,. Zuvor hatten bereits Audi und Porsche Bestmarken gemeldet, BMW ist ebenfalls auf Kurs zu einem Rekord. Die Münchner wollen ihre Zahlen zur Automesse in Detroit vorlegen, die am kommenden Montag beginnt. Die deutschen Autobauer stehen im Vergleich etwa zu den französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroën und Renault gut da, weil sie in boomenden Märkten wie China stärker vertreten sind. Zudem beherrschen sie den profitablen Oberklasse-Markt.