Info

Was sagt das Kartellamt?

Der Zusammenschluss eines Kabelnetzbetreibers und eines Telekommunikationsunternehmens verändert den Markt. Eine Kombination, die die Kartellhüter der Deutschen Telekom verwehrt hatten: Nach der Liberalisierung des Marktes musste sie das von der Bundespost aufgebaute Kabelnetz auf Druck des Bundeskartellamtes verkaufen. Es wurde zerschlagen: Die Regionalnetze werden in den Bundesländern überwiegend von den großen Konzernen KDG und Unitymedia betrieben, die für den Kundenzugang wichtigen Hausanschlüsse gehören oft Wohnungsbaugesellschaften, aber auch überregionalen Betreibern wie Tele Columbus und ewt.