Verkauf

Mehrere Investoren versilbern Mister-Spex-Anteile

Einige Investoren des Berliner Online-Brillenhändlers Mister Spex haben sich von ihren Anteilen getrennt.

So verkauften der Berliner Inkubator Team Europe und der Investmentfonds Point Nine Capital einen Großteil ihrer Beteiligung. Die Verkäufe stehen im Zusammenhang mit dem Einstieg des schottischen Investors Scottish Equity Partners, der inzwischen gut 25 Prozent der Anteile hält. „Der Preis war gut“, sagte ein Team-Europe-Sprecher, Einzelheiten nannte er nicht. „Einige unserer Frühinvestoren haben die Chance genutzt, ihren Anteil gewinnbringend zu verkaufen“, sagte Mister-Spex-Gründer Dirk Graber. Scottish Equity Partners investierte zusammen mit den Alt-Investoren DNCapital und Xchange insgesamt 16 Millionen Euro. Mister Spex ist nach eigenen Angaben der größte Online-Optiker in Deutschland. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz 2012 um mehr als die Hälfte auf 26 Millionen Euro steigern.