Meldungen

WirtschaftsNews I

Tarife: Nur jeder zweite Beschäftigte bekommt Urlaubsgeld ++ Konjunktur: DIHK senkt deutsche Wachstumsprognose

Nur jeder zweite Beschäftigte bekommt Urlaubsgeld

Nur knapp jeder zweite Beschäftigte kann sich zur bevorstehenden Ferienzeit auf Urlaubsgeld freuen. Dabei schwankt das Extrageld für die Urlaubskasse – in mittleren Vergütungsgruppen – 2013 sehr stark zwischen 155 und 2204 Euro. Das hat die Hans-Böckler-Stiftung in einer Online-Umfrage bei mehr als 20.000 Beschäftigten ermittelt. Deutlich im Vorteil sind danach Tarifmitarbeiter: Fast 60 Prozent von ihnen erhalten den Zuschlag, unter den nicht Tarifgebundenen sind es nur gut ein Drittel (35 Prozent). Insgesamt sind es 47 Prozent der Befragten. Das Urlaubsgeld ist in etwa auf dem Niveau der Tarifabschlüsse gewachsen: zwischen zwei Prozent (Druckindustrie), und 5,6 Prozent (westdeutsches Bauhauptgewerbe).

DIHK senkt deutsche Wachstumsprognose

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat seine Wachstumserwartungen für die deutsche Wirtschaft nach unten korrigiert. Nachdem viele Unternehmen ihre aktuelle Lage weit schlechter beurteilten als zu Jahresbeginn, werde nur noch ein Plus von 0,3 Prozent erwartet. Das teilte der DIHK bei der Vorlage seiner Frühsommer-Konjunkturumfrage in Berlin mit. Zu Jahresbeginn hatte der Spitzenverband noch einen Zuwachs von 0,7 Prozent für 2013 unterstellt. Der Aufschwung verzögere sich nach dem langen Winter. Im Jahresverlauf werde die Wirtschaft aber wieder anziehen. Der DIHK rechnet im Jahresdurchschnitt weiter mit einem Zuwachs von 250 000 Stellen.