Meldungen

Start-up News

Suchmaschinen: Google dominiert mobile Internetsuche ++ Leica-Investor: Geld für Fotowettbewerbs-Firma

Google dominiert mobile Internetsuche

Der Suchmaschinen-Riese Google dominiert in Deutschland auch die mobile Internetsuche. Die Zahl der Nutzer stieg in den vergangenen 12 Monaten um 80 Prozent auf 14,8 Millionen im Monat, berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“. Die Konkurrenten Yahoo (eine Million Nutzer) und Microsoft Bing (700.000 Nutzer) haben zwar auch zugelegt, sind aber im Vergleich zum Branchenprimus schon weit abgeschlagen. Die Zahlen wurden vom Marktforschungsunternehmen Comscore erhoben. Mit der steigenden Nutzung von Google auf den mobilen Geräten reduziert sich allerdings die Nutzung der Suchmaschine am herkömmlichen PC. Die Zahl der Suchanfragen sank hier im Jahresvergleich von 4,6 Milliarden auf 4,1 Milliarden im Monat. Google erreicht damit einen Marktanteil von 95 Prozent in Deutschland. In den USA sind es nur 65 Prozent.

Geld für Fotowettbewerbs-Firma

Der österreichische Geschäftsmann Andreas Kaufmann steigt mit seiner AHK Vermögensverwaltung mit 25,1 Prozent bei der Internet-Plattform „I-shot-it“ ein. Das Start-up wurde vom Deutschen Hartmut Hennige im Jahr 2011 in den USA gegründet. Auf der Internetseite www.i-shot-it.com können Profi und Amateure an Fotowettbewerben teilnehmen – gegen Entrichtung einer Gebühr. Eine Fotografen-Jury vergibt die Preise. Zudem gibt es auch freie Wettbewerbe, bei denen Preisträger per Internet-Abstimmung gewählt werden. Preisgelder werden aus den Gebühren finanziert. Diese fallen beim Hochladen der Bilder an. Der Investor Andreas Kaufmann rettete im Jahr 2003 die legendäre deutsche Kameramarke Leica vor dem Aus. Leica machte jahrelang Verlust. Kaufmann schaffte es, die Firma mit der Digitalfotografie zu versöhnen.