Info

Prinzip Selbstausbeutung

In Familie Auf die Frage, wie der typische kleine deutsche Wanderzirkus finanziell überlebt, geben alle Experten die gleiche Antwort: „Durch Selbstausbeutung.“ Fast alle Anbieter sind reine Familienunternehmen, deren Mitglieder rund um die Uhr für den Zirkus arbeiten – wodurch sich die Firma Gehälter für Angestellte erspart und somit keine echten Personalkosten anfallen.

Dreistellig 30 bis 50 Zuschauer besuchen die Vorstellungen eines kleinen Zirkus im Schnitt. Da jeder meist nicht mehr als zehn Euro für die Eintrittskarte zahlt, bleiben die Tageseinnahmen in der Regel im dreistelligen Bereich. Davon müssen Platzmiete, Strom- und Wassergebühren, Treibstoffkosten und die Verpflegung der Tiere beglichen werden. Weil die Einnahmen aus den Vorstellungen diese Kosten oft nicht decken, bieten inzwischen viele kleinere Zirkusse Projektwochen für Schulen an.