Meldungen

WirtschaftsNews

HelloFresh: Sarah Wiener kocht für Lebensmittelversender ++ GoEuro: Hasso Plattner investiert in Berliner Reisesuchmaschine

Sarah Wiener kocht für Lebensmittelversender

Der Berliner Lebensmittelversender HelloFresh kooperiert mit der TV-Köchin Sarah Wiener. Sie werde im wöchentlichen Wechsel Rezepte für so genannte Kochboxen zusammenstellen, teilte das Berliner Start-up mit. Die Ende 2011 gegründete Firma, die zum Umfeld des Start-up-Inkubators Rocket Internet der Samwer-Brüder gehört, verschickt im Abonnement einmal wöchentlich Boxen mit Rezepten und Zutaten für drei bis fünf Mahlzeiten. Im Herbst meldete es den Absatz von einer Million Mahlzeiten in knapp neun Monaten. Für 2013 plant das Unternehmen nach eigenen Angaben eine Verzehnfachung des Umsatzes. Dem speziellen Lieferdienst mit Abo geben Experten höhere Chancen, als den bislang nicht geglückten Versuchen, klassische Supermärkte im Internet aufzubauen. Mittlerweile konkurrieren mehrere Anbieter in Deutschland – unter anderem das Berliner Kochhaus.

Hasso Plattner investiert in Berliner Reisesuchmaschine

Die neue Berliner Reisesuchmaschine GoEuro hat bei Investoren vier Millionen Dollar eingesammelt, darunter der Wagnisfinanzierer des SAP-Mitgründers Hasso Plattner. Über GoEuro sollen Reisenden einen Überblick über alle möglichen Angebote von Transportmitteln auf der Reiseroute bekommen - von Fluggesellschaften, Zügen, Bussen und Autovermietern –, und diese auch buchen können. Das Wagniskapital soll vor allem in die weitere Entwicklung der dazu nötigen Infrastruktur investiert werden. Neben Hasso Plattner Ventures zählen der US-Wagnisfinanzierer Battery Ventures und die Investoren Dave Bagget (ITA Software) und Jeff Saganskx (Global Eagle Entertainment) zu den neuen GoEuro-Finanzierern.