Meldungen

WirtschaftsNews

Daimler: Ausländerquote im Management geplant ++ Stuttgart 21: Deutsche Bahn soll Hoheit über Bauprojekt verlieren ++ Festgeld: Liebe Leser,

Ausländerquote im Management geplant

Der Autohersteller Daimler will sich internationaler aufstellen und mehr angehende Führungskräfte aus dem Ausland verpflichten. „Bislang ist der Konzern auf Managementebene noch sehr deutsch geprägt. Daimler ist ein global aufgestelltes Unternehmen, das große Wachstum findet derzeit in den USA, China oder anderen Ländern Ostasiens statt. Dafür brauchen wir auch noch mehr Führungskräfte aus diesen Regionen“, sagte Personalvorstand Wilfried Porth. deshalb führt Daimler eine Art Globalisierungs-Quote ein. Von den jährlich 300 bis 500 Einsteigern im Nachwuchsprogramm soll die Hälfte aus dem Ausland kommen. Derzeit sind alle acht Vorstandsmitglieder Deutsche.

Deutsche Bahn soll Hoheit über Bauprojekt verlieren

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will dem Staatskonzern offenbar die Hoheit über das Milliardenprojekt Stuttgart 21 entziehen. Auf seiner Sitzung am Dienstag solle das Kontrollgremium einen Projektausschuss beschließen, berichtet der „Spiegel“. Darin sollen sich mehrere Mitglieder des Aufsichtsrats regelmäßig und detailliert über den Baufortschritt informieren und die Kostenentwicklung kontrollieren. Zudem wolle der Aufsichtsrat der Fortführung des Projekts nur zustimmen, wenn sich die Bahn verpflichte, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart auf eine Beteiligung an den Mehrkosten zu verklagen. Bislang lehnen Land und Stadt einen höheren Beitrag ab. Das Projekt kostet voraussichtlich 2,3 Milliarden Euro mehr als vorgesehen.

Liebe Leser,

aus technischen Gründen entfällt die Festgeld-Tabelle in dieser Ausgabe. Wir bitten dies zu entschuldigen.