Konjunktur

Inflation: Nirgends steigen die Preise stärker als in Berlin

Der Preisauftrieb ist laut einer Studie in Berlin deutlich höher als in Deutschland insgesamt.

Laut einer Analyse des Statistikportals Statista und der Internetseite Immobilienscout24 lag die Teuerung im Januar gut 65 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Für die Berechnung wurden vor allem die Preise für Immobilien und Energie stärker gewichtet als für die offizielle Messung der Inflationsrate üblich. „Die vom Statistischen Bundesamt ausgegebene Teuerungsrate bietet angesichts fortwährend steigender Mieten nur ein unvollständiges Bild“, sagte Friedrich Schwandt, Geschäftsführer der Statista. Für ein realistisches Bild müssten aber regionale Entwicklungen im Immobilienmarkt berücksichtigt werden. Demnach ergibt sich für Berlin im Jahresvergleich eine Teuerung von 2,7 Prozent. Für Deutschland waren es im Januar 1,7 Prozent.