Konjunktur

Deutsche rechnen mit höheren Einkommen – und gehen shoppen

Die Verbraucher werden eine immer stärkere Stütze der deutschen Wirtschaft.

Vor allem dank des robusten Arbeitsmarkts dürften die Deutschen 2013 mehr Geld ausgeben als im vergangenen Jahr, erklärte der Marktforscher GfK am Dienstag. „Der private Konsum wird nach unseren Berechnungen in diesem Jahr real um 1,0 Prozent steigen.“ 2012 waren die Verbraucherausgaben nach vorläufigen amtlichen Zahlen um 0,8 Prozent gestiegen.

Der Konsumplus 2013 wird laut GfK höher ausfallen als das Wirtschaftswachstum, das vom Bundesamt mit ebenfalls 0,8 Prozent veranschlagt wird. „Der Binnennachfrage kommt eine immer wichtigere Rolle zu“, sagte GfK-Chef Matthias Hartmann. Sie macht rund 60 Prozent der Wirtschaftsleistung aus. „Beflügelt durch die positive Lage am Arbeitsmarkt gehen die Deutschen davon aus, dass ihre Einkommen in nächster Zeit steigen werden“, erklärte die GfK.