Meldungen

WirtschaftsNews

Griechenland: Schuldenland rechnet mit geringerem Haushaltsdefizit ++ Luftfahrt: Dreamliner darf testweise wieder starten ++ Autobauer: Opel-Management verschiebt einseitig Gespräche

Schuldenland rechnet mit geringerem Haushaltsdefizit

Das krisengeschüttelte Griechenland rechnet mit einem geringeren Haushaltsdefizit im laufenden Jahr. Der Fehlbetrag solle auf 4,3 Prozent sinken, meldete die Regierung. Bisher war die Regierung von 5,5 Prozent ausgegangen. Der Schuldenstand soll im laufenden Jahr bei 174,2 Prozent der Wirtschaftsleistung liegen und bis 2016 auf 164 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zurückgehen.

Dreamliner darf testweise wieder starten

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat dem US-Flugzeugbauer Boeing Testflüge mit dessen Modell Dreamliner über unbewohntem Gebiet genehmigt. Dies sei Teil der Bemühungen, diesen Flugzeugtyp wieder zu aktivieren. Nach einer Pannenserie mit Lithium-Ionen-Batterien an Bord hatte die FAA ein Flugverbot verhängt. Airbus erwägt Insider-Informationen zufolge, beim neuen A350-Modell auf Lithium-Ionen-Batterien zu verzichten. Es gebe vermehrt Befürchtungen, dass die leistungsstarken, aber empfindlichen Akkus noch nicht ausgereift seien.

Opel-Management verschiebt einseitig Gespräche

Die Auseinandersetzung um den Sparkurs beim kriselnden Autobauer Opel gewinnt an Schärfe. Laut IG Metall hat das Management der Opel-Mutter General Motors einen für Montag in Rüsselsheim angesetzten Verhandlungstermin über die Zukunft der Beschäftigten auf Ende kommender Woche verschoben. Ein Opel-Sprecher wollte dies nicht kommentieren: „Zu laufenden Verhandlungen nehmen wir grundsätzlich keine Stellung.“