Geschäftszahlen

Daimler-Konzern will Dividende für Aktionäre stabil halten

Daimler will e seine Dividende stabil halten.

Trotz der Gewinnwarnung im Oktober sollen die Anteilseigner für 2012 eine Dividende von 2,20 Euro je Aktie erhalten, wie die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf Konzernkreise berichtet. Im Dezember hatte es Spekulationen gegeben, wonach der Stuttgarter Autobauer die Rekorddividende für das Jahr 2011 wohl nicht erneut zahlen wolle und die Ausschüttung um 20 Cent auf zwei Euro kürzen könnte. Allerdings hatte Finanzchef Bodo Uebber nach der Prognosesenkung bereits erklärt, von dem für 2012 erwarteten Nettoergebnis her könne Daimler die Dividende stabil halten. Die Schwaben hatten im Oktober nach einem Gewinneinbruch im dritten Quartal die Ergebnisprognose 2012 um eine Milliarde Euro reduziert. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) im fortgeführten Geschäft werde in diesem Jahr nicht wie anvisiert bei neun sondern lediglich bei acht Milliarden Euro liegen. Ein Konzernsprecher wollte sich dazu nicht äußern und verwies auf die Präsentation der Geschäftszahlen am Donnerstag. Unterdessen wird der Aufsichtsrat den Vertrag von Daimler-Chef Dieter Zetsche nicht bereits auf seiner Sitzung am Mittwoch verlängern. Die Verlängerung des Vertrags um weitere fünf Jahre solle am 21. Februar unter Dach und Fach gebracht werden.