Meldungen

WirtschaftsNews I

| Lesedauer: 2 Minuten

Volkswagen: Autobauer fährt 2012 Rekordabsatz ein ++ Amazon: CD-Käufer erhalten kostenlose Musikdateien

Autobauer fährt 2012 Rekordabsatz ein

Volkswagen hat 2012 einen neuen Rekordabsatz eingefahren und dank weltweit glänzender Geschäfte die Folgen der europäischen Marktkrise mehr als ausgleichen können. Die Kernmarke VW-Pkw lieferte 5,74 Millionen Fahrzeuge aus – ein Plus von 12,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vertriebschef Christian Klingler setzt vor allem auf den im November gestarteten Golf 7, damit der gute Trend anhält. Treiber des Wachstums bleiben die Märkte in Übersee und Osteuropa. Nicht abkoppeln konnte sich Volkswagen dagegen von den Problemen, mit denen die gesamte Branche in West- und Südeuropa zu kämpfen hat. Die anhaltende Schuldenkrise drückt hier auf den Konsum, weniger Menschen können sich ein neues Auto leisten. Mit einem Absatzminus von 6,9 Prozent für Westeuropa und 1,2 Prozent für Deutschland kam VW dabei im Vergleich zu vielen Konkurrenten aber relativ glimpflich davon. Klingler sprach von „neuen und schwierigen Herausforderungen“. Im Dezember waren die Neuzulassungen von VW-Pkw auf dem deutschen Automarkt um 22,7 Prozent in den Keller gegangen.

CD-Käufer erhalten kostenlose Musikdateien

Das Internet-Warenhaus Amazon schenkt CD-Käufern künftig Musikdateien der erworbenen Titel. Beim Kauf von CDs erhielten Kunden automatisch Kopien der gekauften Stücke im MP3-Format, teilte Amazon mit. Diese könnten dann etwa auf mobile Geräte fürs Musikhören unterwegs übertragen werden. Der Dienst stehe zunächst nur Kunden in den USA zur Verfügung, erklärte eine Sprecherin von Amazon Deutschland. Zu einem möglichen Start in anderen Ländern machte die Sprecherin keine genauen Angaben. CD-Käufer erhielten künftig über den „AutoRip“ genannten Dienst automatisch kostenlose MP3-Dateien in hoher Klangqualität, erklärte Amazon-Chef Jeff Bezos. Beim Kauf einer CD stünden die Dateien Nutzern dann im „Cloud Player“ von Amazon zur Verfügung, also im Online-Speicherdienst des Konzerns für Medieninhalte. Dort könnten die Dateien dann abgespielt oder heruntergeladen werden. Auch Kunden, die in der Vergangenheit CDs bei Amazon gekauft hätten, würden von dem Angebot profitieren, sagte Bezos.