Justiz

Youporn-Chef gegen Kaution im Weihnachtsurlaub

Der deutsche Youporn-Chef Fabian Thylmann muss Weihnachten nicht im Gefängnis verbringen.

Der Unternehmer, gegen den wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ermittelt wird, werde vom weiteren Vollzug der Untersuchungshaft verschont. Das sagte Ulrich Bremer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln, der Morgenpost. „Herr Thylmann hat eine Sicherheitsleistung im zweistelligen Millionenbereich hinterlegt und sich zu strikten Meldeauflagen verpflichtet.“ Für die Freilassung hätten auch sein fester Wohnsitz in Belgien und seine enge familiäre Einbindung gesprochen. Fabian Thylmann ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er könne bis zur Hauptverhandlung auf freiem Fuß bleiben und nach Belgien zurückkehren, seinen Pass habe er abgeben müssen. Fabian Thylmann ist Chef und Inhaber der Firmengruppe Manwin, die einige der bekanntesten pornografischen Internetportale darunter Youporn und Pornhub betreibt. Der deutsche Staatsbürger Thylmann war am 11. Dezember an seinem Wohnsitz in einem Brüsseler Vorort festgenommen worden. Zeitgleich hatten Steuerfahnder seine Privaträume und eine Hamburger Tochterfirma von Manwin durchsucht.