Info

Zukauf in Kanada

Strahlung Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer erweitert mit dem Kauf einer kanadischen Softwarefirma seine Geschäfte mit Produkten für die Radiologie. Bayer habe den in Toronto ansässigen Entwickler von Medizinsoftware Radimetrics erworben, meldeten die Leverkusener. Wichtigstes Produkt des Unternehmens ist ein Programm zur Messung der Strahlenbelastung von Patienten bei radiologischen Untersuchungen. Die Software wird in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen eingesetzt. Bayer stellt unter anderem Kontrastmittel für die Computertomografie und die Magnetresonanztomografie her.

1,2 Milliarden Dollar (rund 940 Millionen Euro) hatte Bayer vor Kurzem geboten, um den US-Vitaminhersteller Schiff Nutrition zu übernehmen. Das Geschäft kam nicht zustande, weil der britische Wasch- und Putzmittelhersteller Reckitt Benckiser (Calgon, Kukident, Durex) die Leverkusener ausstach. Reckitt Benckiser bot den Schiffsaktionären 1,4 Milliarden Dollar – Bayer zog sich daraufhin von dem Geschäft zurück. Der Weltmarkt für Vitamine, Mineralien und Nahrungsergänzungsmittel hat derzeit ein Volumen von rund 30 Milliarden Dollar.