Mängel an jedem zehnten Hotelpool in der Türkei und Spanien

Ein Test von 1000 Swimmingpools in Familienhotels in Spanien und der Türkei hat zahlreiche Sicherheitsmängel aufgedeckt.

„Jeder zehnte Pool hat den Sicherheitstest nicht bestanden“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Reiseverbandes, Hans-Gustav Koch, der „Wirtschaftswoche“. In dem Test wurden unter anderem der Sog von Pumpen der Pools und die Gitter vor den Ansaugöffnungen der Pumpen überprüft. Hotels hätten Beanstandungen meist freiwillig wenige Tage nach dem Test repariert, sagte Koch. Die beteiligten Reiseveranstalter hätten nur einzelnen Hotels drohen müssen, diese aus ihrem Katalog zu nehmen, berichtete der Verbandsgeschäftsführer. Die Veranstalter TUI, Thomas Cook, Rewe Touristik und FTI hatten die Prüfungen beschlossen, nachdem im Herbst vergangenen Jahres ein achtjähriger Junge auf Fuerteventura ertrunken war, weil ihn eine Poolpumpe unter Wasser gezogen hatte. Spanien und die Türkei sind die Hauptreiseziele der Deutschen. In der Urlaubsstatistik steht Spanien an zweiter Stelle nach Ferien in Deutschland. Auf Platz drei steht die Türkei.