Meldungen

WirtschaftsNews

World of Gaming: Spieleentwickler Wooga verspricht rasantes Wachstum ++ Opel: VW-Manager Neumann soll 2013 Vorstandschef werden ++ Teldafax: Ex-Vorstandschef muss Kunden entschädigen

Spieleentwickler Wooga verspricht rasantes Wachstum

Der Berliner Computerspiel-Entwickler Wooga baut seine Strategie für mobile Geräte aus. Zum Start einer iPhone- und iPad-App des Geschicklichkeitsspiels Bubble Island sagte Geschäftsführer Jens Begemann, Facebook sei eine gute Spiele-Plattform, bei Tablets und Smartphones gebe es aber weit mehr Wachstum. Wooga („World of Gaming“) nennt keine Zahlen zum Umsatz, hat aber nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren stets seine Mitarbeiterzahl verdoppelt. Das Portfolio von sieben Spielen soll in sechs Monate verdoppelt werden.

VW-Manager Neumann soll 2013 Vorstandschef werden

Der VW-Automanager Karl-Thomas Neumann soll 2013 neuer Opel-Chef werden. Der genaue Zeitpunkt sei noch nicht bekannt, außerdem müsse die Personalie noch vom Aufsichtsrat des Autobauers abgesegnet werden, schreibt die „Financial Times Deutschland“ vom Freitag. „Neumann an der Spitze wäre gut für Opel. Er hat das Format, das wir brauchen“, sagte ein Aufsichtsratsmitglied von Opel. Bis vor wenigen Monaten war Neumann Chef von VW in China, dann wurde er ausgetauscht. Der Job bei Opel gilt als einer der schwierigsten der Branche. Opel setzt Milliarden in den Sand und belastet damit die US-Mutter General Motors.

Ex-Vorstandschef muss Kunden entschädigen

Das Amtsgericht im niedersächsischen Lingen hat einem Kunden des insolventen Stromdiscounters Teldafax Schadensersatz zugesprochen. Zahlen muss der frühere Vorstandschef Gernot Koch, wie der Anwalt des Klägers sagte. Koch muss demzufolge 549,17 Euro zahlen. Ein Sprecher des Amtsgerichts erklärte, das Gericht habe das Verhalten Kochs als betrügerisch gewertet. Der Kunde war im März 2011 zur Vorauszahlung aufgefordert worden, Teldafax konnte aber schon zu dieser Zeit nicht mehr liefern. Mehr als 700.000 Menschen wurden geprellt.