Meldungen

WirtschaftsNews

Deutsche Bahn: Jetzt Einzelplatzreservierung über das Internet möglich ++ VW: Betriebsrat unterstützt Billigauto für Indien

Jetzt Einzelplatzreservierung über das Internet möglich

Bahnreisende können von Dezember an ihren gewünschten Sitzplatz über das Internet reservieren. Dort wird dann eine Grafik ähnlich wie im Flugzeug den jeweiligen Wagen und die Plätze anzeigen, die man anwählen kann. Das Angebot gilt zunächst für 75 Prozent der ICE-Züge und ausschließlich online. Intercity-Züge sind nicht dabei. Bisher hatten die Passagiere der Deutschen Bahn nur die Wahl zwischen Großraum und Abteilwagen sowie Gang oder Fenster. Den genauen Platz wies dann der Bahncomputer zu. In Hamburg stellte der Konzern zudem einen runderneuerten Intercity vor. Bis 2014 sollen alle 770 Intercity-Wagen neue Inneneinrichtungen erhalten.

Betriebsrat unterstützt Billigauto für Indien

5000 Euro könnte ein neues Billigauto von VW kosten. Es ist für die aufstrebende Mittelschicht in Ländern wie Indien oder Brasilien vorgesehen. Der mächtige Betriebsrat unterstützt dabei VW-Chef Martin Winterkorn. „Wir brauchen für die Schwellenländer ein günstiges Auto unterhalb des VW Up“, sagte Bernd Osterloh, Chef des Gremiums, dem „Handelsblatt“. Als mögliche Preisspanne nannte er 5000 bis 10.000 Euro. Osterloh mahnte, Europas größter Autobauer müsse „noch intensiver als bisher neue Märkte wie beispielsweise Südostasien oder Afrika erschließen“. Das dafür nötige Billigauto könnte nach seiner Einschätzung in zwei Jahren fertig sein.