Info

Kriegers Reich

Berliner Unternehmer Die Unternehmerfamilie Krieger betreibt bereits in vierter Generation Möbelhandel in Berlin. Kurt Kriegers Tochter Sonja führt seit Kurzem die Unternehmensgruppe. Neben Möbel Höffner gehören auch Möbel Kraft, Skonto und Möbel Krieger an der Genthiner Straße dazu. Die Gruppe macht laut Schätzungen einen Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro im Jahr.

Immobilien Neben dem Möbelhandel ist Krieger als Immobilienentwickler aktiv. Sein bekanntestes Objekt war der Bau des Einkaufszentrums in Walthersdorf vor den Toren Berlins. Dort ist Krieger Vermieter seines größten Konkurrenten Ikea. Ähnlich ambitioniert sind zwei Vorhaben in Grunewald und Pankow. In Pankow will Krieger auf dem Areal des alten Güterbahnhofs Wohnbauten, einen Park und natürlich ein Möbelhaus errichten. Geschätzte Kosten: 500 Millionen Euro