Meldungen

WirtschaftsNews

Eigentumswohungen: Strabag übernimmt Berliner Wohnungsverwaltung ++ Mobilfunk-Ausrüster: Funkwerk verkauft Brandenburger Tochter ++ Fernreisen Teurer: Lufthansa erhöht Preise auf Langstrecken ++ Aktionäre schockiert: Deutscher Finanzchef verlässt Chipkonzern AMD

Strabag übernimmt Berliner Wohnungsverwaltung

Der Berliner Immobilienkonzern GSW hat die Wohnungsverwaltung BWG verkauft. Der Frankfurter Baukonzern Strabag übernimmt die BWG und ihre 64 Mitarbeiter zu einem nicht genannten Kaufpreis. Die BWG verwaltet in Berlin rund 22.000 Eigentumswohnungen und Gewerbeeinheiten. Der Kauf muss noch vom Kartellamt genehmigt werden. Strabag wird die BWG in seine Servicetochter PFS integrieren.

Funkwerk verkauft Brandenburger Tochter

Der Kommunikationstechnik-Anbieter Funkwerk verkauft eine weitere Tochtergesellschaft. Die Funkwerk Dabendorf GmbH in Zossen solle zum 1. Oktober an die Düsseldorfer novero-Gruppe gehen. Das Brandenburger Unternehmen ist auf Mobilfunkprodukte im Autobereich spezialisiert. Funkwerk produziert Kommunikationssysteme für Fahrzeuge, Verkehrsbetriebe und Unternehmen.

Lufthansa erhöht Preise auf Langstrecken

Die Deutsche Lufthansa hat weltweit ihre Preise für Langstreckenverbindungen erhöht. Ab sofort kostet auf der Langstrecke ein Hin- und Rückflug in der Economyklasse 20 Euro mehr. Für Flüge in der Businessklasse müssen die Kunden 60 Euro mehr zahlen. Ausgenommen von den Preiserhöhungen sind nach Konzernangaben Flüge von und nach Japan. Außerdem würden Verbindungen nach China und Hongkong in der Economyklasse nicht teurer.

Deutscher Finanzchef verlässt Chipkonzern AMD

Der US-Chipkonzern AMD verliert überraschend seinen Finanzchef, den Deutschen Thomas Seifert. Anleger reagierten geschockt auf die Nachricht, die AMD-Aktie brach um acht zwölf Prozent ein. Der frühere Siemens-Manager hatte AMD maßgeblich saniert und zwischenzeitlich auch in Vertretung als Vorstandschef geführt. Er wolle sich jetzt neuen Aufgaben zuwenden, hieß es. „Der Weggang von Thomas ist ein Riesen-Ding. Er galt als Fels in der Brandung“, sagte Analyst Patrick Wang von Evercore Partners.