Meldungen

WirtschaftsNews

Europäische Union: Nutzung von Biokraftstoff soll offenbar beschränkt werden ++ Audi: VW-Tochter hängt Konkurrenten ab

Nutzung von Biokraftstoff soll offenbar beschränkt werden

Die Europäische Union (EU) will offenbar die Nutzung von Biokraftstoffen beschränken. Das geht aus einem neuen Gesetzesentwurf hervor. Auslöser für diese Kehrtwende der EU sind wissenschaftliche Studien. Ihnen zufolge belastet die Nutzung von Biokraftstoff, der aus Palmöl, Sojabohnen oder Raps hergestellt wird, das Klima stärker als bislang angenommen. Demnach soll die Subventionierung von Biosprit in ein paar Jahren komplett eingestellt werden. Außerdem soll der Anteil von Biokraftstoffen 2020 auf fünf Prozent des gesamten Energieverbrauchs im Transportsektor begrenzt werden. Die Einführung von E10-Kraftstoff war in Deutschland auf erhebliche Vorbehalte bei Autofahrern gestoßen.

VW-Tochter hängt Konkurrenten ab

Der Autohersteller Audi hat seinen Absatz im August auf Jahressicht um 14,9 Prozent gesteigert und damit die Konkurrenten BMW und Mercedes-Benz hinter sich gelassen. Mit 108.100 Auslieferungen habe die VW-Tochter so viele Fahrzeuge wie noch nie in einem August verkauft, teilte das Unternehmen am Montag in Ingolstadt mit. BMW und Mercedes-Benz erzielten zwar ebenfalls Absatzrekorde, legten aber nicht so stark zu wie Audi. Im wichtigsten Einzelmarkt China erhöhte die VW-Tochter ihre Auslieferungen im August um 24 Prozent auf 34.800 Fahrzeuge. In den USA wuchs Audi um 13 Prozent auf 11.527 Autos. Trotz Schuldenkrise konnte der Hersteller in Europa um acht Prozent zulegen, in Deutschland waren es neun Prozent. Neben den Oberklasse-Modellen gehörten der Q3 und der A1 Sportback zu den Wachstumstreibern.