Info

Tipps zum Sparen

Sparsames Fahren kann den Verbrauch im Schnitt um 25 Prozent senken. Autofahrer sollten schnell hochschalten und dann niedertourig fahren. Mit modernen Autos kann ab Tempo 30 im dritten Gang, bei Tempo 40 im vierten und ab 50 im fünften gefahren werden. Bei Kurzstopps Motor abschalten.

Höherer Reifendruck verringert den Widerstand und damit auch den Verbrauch des Autos. Zwei Prozent Kraftstoff spart, wer den Reifendruck 0,2 bar höher ansetzt als der Hersteller. Schon 0,4 bar unter der Herstellerangabe können hingegen für bis zu drei Prozent mehr Benzinverbrauch sorgen.

Spritfresser wie Klimaanlage oder Zusatzscheinwerfer sollten nur eingeschaltet werden, wenn sie gebraucht werden. Auch Fahrradständer und Dachboxen sorgen für mehr Spritverbrauch. Auch schwere Getränke- oder Werkzeugkästen im Auto kosten schnell einen Liter Benzin pro 100 Kilometer.