Info

Gesundheitswirtschaft in Berlin

Wachstumsbranche Gesundheitswirtschaft, also Kliniken, Pflege, Forschung, Biotech-Firmen und Pharmahersteller, gelten in Berlin und Brandenburg als Wachstumsbranche. Studien sagen einen Anstieg der Bruttowertschöpfung von derzeit 14 Milliarden Euro auf 20 Milliarden bis 2030 voraus.

Jobmaschine Die Zahl der Arbeitsplätze in diesem Cluster allein in Berlin liegt bei 226.000, das sind 14 Prozent aller Erwerbstätigen in der Hauptstadt. Auch ihre Zahl soll deutlich zunehmen in den kommenden Jahren.

Wenig Produktion Der größte Teil der Gesundheitsbranche, nämlich zwei Drittel, besteht aber aus Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Das verarbeitende Gewerbe steuert nur knapp 18 Prozent zum Umsatz bei und bietet nur sechs Prozent der Jobs. Vor allem die Biotech-Branche, in der junge Firmen innovative Präparate und Verfahren herstellen, ist seit Jahren in einer Dauerkrise. Nur wenige Unternehmen schaffen den Sprung, um nach einer langjährigen Entwicklungsphase neue Medikamente an den Markt zu bringen.

Hoffnungsträger Einige Unternehmen aus dem Biotech-Park in Buch stehen vor dem Durchbruch. Bavaria Nordic und Glycotope haben mehrere Wirkstoffe in der klinischen Erprobung.