Meldungen

WirtschaftsNews I

Euro-Krise: Berliner Kritiker legen neue Verfassungsbeschwerde ein ++ Lebensmittel: Brauerei Bitburger sagt Preiserhöhung ab ++ Gesundheit: Arbeitnehmer sind so lange krank wie zuletzt 1999

Berliner Kritiker legen neue Verfassungsbeschwerde ein

Die euro-kritische Initiative um den Berliner Finanzwissenschaftler Markus Kerber hat eine neue Verfassungsbeschwerde gegen den Rettungsschirm ESM und den EU-Fiskalpakt eingereicht. Dies sei mit einem Eilantrag verbunden, meldete die Gruppe Europolis. Nach dem Willen der Beschwerdeführer sollen die Karlsruher Richter bei ihrer Entscheidung über ESM und Fiskalpaket ein Urteil des Gerichtshofes der Europäischen Union in der Sache abwarten. Die Karlsruher Entscheidung soll bisher am 12. September verkündet werden. Von ihr hängt ab, ob der Rettungsschirm inkrafttreten kann.

Brauerei Bitburger sagt Preiserhöhung ab

Bitburger beugt sich. Ursprünglich wollte die Brauerei am 1. Oktober die Preise erhöhen, hat den Plan aber jetzt wegen der großen Konkurrenz fallen gelassen. Deutschlands drittgrößter Bierbrauer meldete, es habe sich erwiesen, "dass der Markt eine Preiserhöhung nicht zulässt". Bitburger hatte als einzige große deutsche Brauerei angekündigt, die Preise über das gesamte Sortiment erhöhen zu wollen.

Arbeitnehmer sind so lange krank wie zuletzt 1999

Auch ohne Grippewelle bleibt der Krankenstand in Deutschland hoch. Im ersten Halbjahr waren die Arbeitnehmer im Durchschnitt 16 Tage krankgeschrieben, wie aus einer Auswertung des Bundesverbands der Betriebskrankenkassen hervorgeht. Dies entspricht wie im Vorjahreszeitraum einem Krankenstand von 4,4 Prozent. Der Statistik zufolge ist die Fehlrate so hoch wie zuletzt 1999.