Meldungen

WirtschaftsNews

Tankstellen: Jet behindert Kartellverfahren ++ Morgan-Stanley: Deutschlandchef Notheis nimmt eine Auszeit

Jet behindert Kartellverfahren

Die Wettbewerbsverfahren des Bundeskartellamts gegen die fünf großen Mineralölkonzerne stocken. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtete, der Betreiber der Jet-Tankstellen, der Ölkonzern ConocoPhillips, wolle den Wettbewerbshütern keine Auskunft über sein Preisbildungsverfahren geben. Deshalb müsse das Amt den Umweg über das Oberlandesgericht Düsseldorf gehen. Das Bundeskartellamt geht dem Verdacht nach, dass die Ölkonzerne BP, ExxonMobil, ConocoPhillips, Shell und Total ihre Marktmacht gegen freie Tankstellen wettbewerbswidrig ausspielen. Diese müssten für den Treibstoff teilweise mehr bezahlen als die Kunden an den Tankstellen der fünf Konzerne.

Deutschlandchef Notheis nimmt eine Auszeit

Wegen seiner Rolle beim EnBW-Deal zieht sich Morgan-Stanley-Deutschlandchef Dirk Notheis vorübergehend aus dem operativen Geschäft zurück. "Dirk Notheis hat den Aufsichtsrat darüber informiert, eine Auszeit zu nehmen", sagte eine Sprecherin der Investmentbank in Frankfurt. "Seine Aufgaben als Country Head für Deutschland und Österreich werden mit sofortiger Wirkung von Lutz Raettig, Aufsichtsratsvorsitzender der Morgan Stanley Bank AG, wahrgenommen." Die operativen Aufgaben würden von den übrigen Mitgliedern des Vorstands übernommen. Notheis soll beim Rückkauf von Anteilen am Energiekonzern EnBW Ende 2010 den damaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) stark beeinflusst haben.