Meldungen

WirtschaftsNews

Reisen: Im Urlaub zahlen die Deutschen am liebsten bar ++ Kaufen: Metros Stellung im Dax wackelt ++ Fahren: Opel-Händler fordern Imagewandel ++ Fliegen: Schiedsspruch beendet Streit mit Iberia-Piloten

Im Urlaub zahlen die Deutschen am liebsten bar

Drei Viertel der deutschen Touristen bevorzugen im Urlaub Bargeld. Das ergab eine Umfrage der Commerzbank. Obwohl jeder Zehnte auf Reisen schon einmal bestohlen wurde, machen sich demnach 78 Prozent der Befragten keine Sorgen, dass ihnen Bargeld oder Kreditkarten entwendet werden könnten.

Metros Stellung im Dax wackelt

Der Handelsriese Metro steht möglicherweise vor einem Abstieg aus dem obersten deutschen Börsensegment Dax. Laut Deutscher Börse liegt der Düsseldorfer Konzern bei der Marktkapitalisierung unter den größten deutschen Aktiengesellschaften nur auf Platz 36. Bei der Entscheidung über die Zusammensetzung des Aktienindex im September drohe Metro deshalb der Abstieg in den MDax, berichtet die "Wirtschaftswoche".

Opel-Händler fordern Imagewandel

Die Opel-Händler in Europa drängen den Autobauer zu mehr Offenheit. "Opel muss Farbe bekennen", forderte der Vorsitzende des Opel-Händlerverbands EURODA Jaap Timmer in der "Automobilwoche". "Ich bin zu 100 Prozent dafür, dass Opel eine PR-Offensive startet und deutliche Zeichen setzt, dass die Marke eine gute Zukunft hat." Nur so könne Vertrauen wieder hergestellt werden. Es gebe Kunden, die sich bereits um ihre Garantierechte und Ersatzteilversorgung sorgten.

Schiedsspruch beendet Streit mit Iberia-Piloten

Ein seit Monaten anhaltender Konflikt der spanischen Fluggesellschaft Iberia mit den Piloten ist durch ein Schiedsverfahren beendet worden. Der Arbeitsrechtler Jaime Montalvo, den Madrid mit der Beilegung des Streits beauftragt hatte, legte einen Schiedsspruch vor, der für die Konfliktparteien verbindlich ist: Danach war die umstrittene Gründung der Billigfluglinie Iberia Express, die Ende März den Betrieb aufnahm, "völlig legal". Die Pilotengewerkschaft hatte einen Verstoß gegen die Tarifvereinbarungen gesehen.