Internet

Ist Facebook wirklich 100 Milliarden wert?

Beim Börsengang des sozialen Netzwerks wird ein Rekorderlös erwartet. Der Online-Riese hat viele Stärken - aber auch eine Reihe von Schwachstellen

- Voraussichtlich kommende Woche geht Facebook in New York an die Börse. Es wird spekuliert, dass der Markt das Unternehmen mit bis zu 100 Milliarden Dollar bewerten könnte - und damit höher als die Dax-Konzerne Adidas, BMW, Lufthansa, Metro und ThyssenKrupp zusammengenommen.

Binnen weniger Jahre ist aus einem von vielen Online-Netzwerken ein Imperium mit mehr als 900 Millionen Mitgliedern geworden. Diese Marktmacht ist es, die zum Börsengang für eine rege Nachfrage nach den Facebook-Aktien sorgt. Die Investoren setzen darauf, dass sich Facebook immer mehr zu einem Portal im Internet entwickelt: Die Nutzer surfen bei Facebook los und gelangen von dort zu anderen Internetangeboten. Bei Facebook waren Investoren bislang bereit, so gut wie jeden verlangten Preis zu zahlen. Immer wieder kauften sie kleine Teile an dem Unternehmen, und jedes Mal wurde der Gesamtwert des sozialen Netzwerks damit noch höher als zuvor eingeschätzt.Diese Investoren versprechen sich von einem Börsengang nun eine saftige Rendite. Das Unternehmen hat zweifellos viele Stärken - an anderer Stelle aber auch einige wunde Punkte.