WirtschaftsNews

Rückruf: Dr. Oetker warnt vor Metallfäden in Haselnuss-Beuteln

Rückruf

Dr. Oetker warnt vor Metallfäden in Haselnuss-Beuteln

Der Bielefelder Nahrungsmittelhersteller Dr. Oetker ruft Beutel mit gehackten Haselnüssen zurück, weil das Produkt Metallfäden enthalten kann. Diese seien vermutlich in eine Rohstofflieferung geraten, teilte das Unternehmen mit. Bei dem Produkt handele es sich um Beutel mit dem Aufdruck "Dr. Oetker Haselnüsse gehackt 100g". Betroffen seien die Chargen der Produktion, die ab Januar mit den Mindesthaltbarkeitsdaten "01.13-L002" und "01.13-L003" in den Handel kamen. Entsprechende Beutel sollten im Supermarkt abgegeben werden.

Forbes-Liste

Gina Rinehart auf dem Weg zur reichsten Frau der Welt

Die australische Multimilliardärin und Minen-Erbin Gina Rinehart könnte nach Einschätzung des Magazins "Forbes" schon bald die reichste Frau der Welt sein. Rinehart ist mit einem Vermögen von 18 Milliarden Dollar (13,7 Milliarden Euro) bereits reichste Frau im asiatisch-pazifischen Raum. "Bleiben die Rohstoffpreise stabil, könnte Rinehart den Platz von Christy Walton als reichste Frau der Welt einnehmen", berichtete das Magazin. Die US-Unternehmerin (Wal-Mart) verfügt über 24,5 Milliarden Dollar.

Luftfahrt

Ungarns Fluggesellschaft Malev stellt Betrieb ein

Die ungarische Fluggesellschaft Malev hat am Freitag ihren Betrieb eingestellt. Seit dem frühen Morgen hebe keine Maschine mehr ab, teilte die staatliche Airline mit. Weil die Regierung nach einem EU-Urteil keine Kapitalhilfen mehr geben darf, sei die Finanzlage unhaltbar geworden. Auf dem Budapester Flughafen Ferihegy saßen am Freitag Tausende Reisende fest. Berliner können jedoch weiterhin nonstop nach Budapest fliegen. Sowohl Lufthansa als auch Air Berlin bieten kurzfristig ab Montag tägliche Direktflüge in die ungarische Hauptstadt an. Lufthansa fliegt um 10 Uhr ab Tegel, zurück von Budapest geht es um 12.05 Uhr. Die Maschine von Air Berlin hebt in Tegel um 12.45 Uhr nach Budapest ab, der Rückflug erfolgt um 15 Uhr. Gestrandeten Malev-Passagiere bietet Air Berlin bis Mittwoch die Möglichkeit an, für 49 Euro (oneway) umzubuchen.