WirtschaftsNews

Dänemark: Investoren leihen sich Geld zu negativen Zinsen

Dänemark

Investoren leihen sich Geld zu negativen Zinsen

Angesichts der Unsicherheit wegen der Schuldenkrise zahlen Investoren Dänemark faktisch eine Prämie, um dem Staat Geld leihen zu können. Die dänische Zentralbank platzierte am Donnerstag Geldmarktpapiere von drei-, sechs- und neunmonatiger Laufzeit im Wert von 2,32 Milliarden dänischen Kronen (rund 310 Millionen Euro). Die Rendite für die Investoren lag bei zwei der drei Emissionen unter null Prozent, faktisch zahlen die Anleger also eine Prämie. "Es war die erste Auktion mit negativen Zinsen, die wir bisher hatten", sagte der für das Schuldenmanagement in der Zentralbank zuständige Ove Jensen. Die Anleger schauten auf Qualität, Zinsen seien nicht so wichtig. "Wichtig ist, dass man sein Geld zurückbekommt", sagte Jensen.

Iberia

Pilotenstreik sorgt für viele Flugausfälle

Die spanische Fluggesellschaft Iberia hat wegen eines Pilotenstreiks am Donnerstag mehr als ein Drittel ihrer Flüge gestrichen. Betroffen waren 118 inländische und internationale Verbindungen, wie das Unternehmen mitteilte. Alle etwa 10 000 Passagiere hätten jedoch auf andere Maschinen umgebucht werden können, hieß es. In Berlin fliegt Iberia von Tegel aus nur zweimal täglich Madrid an. Die Morgenmaschine ist am Donnerstag nach Angaben des Flughafensprechers regulär aus Madrid angekommen und wieder Richtung spanische Hauptstadt gestartet. Ausgefallen wegen Streik ist die Mittagsmaschine von Iberia aus Madrid und somit auch der Rückflug nach Madrid.