WirtschaftsNews

Klaus Hubert Görg: Insolvenzverwalter von Arcandor geht in den Ruhestand

Klaus Hubert Görg

Insolvenzverwalter von Arcandor geht in den Ruhestand

Jetzt kann Klaus Hubert Görg also endlich das tun, was er schon im Sommer 2009 nach eigenen Angaben zu einem seiner wesentlichen Lebensinhalte machen wollte: Rasen mähen. Doch dann bekam der erfahrene Jurist aus Köln das Insolvenzverfahren für den Essener Arcandor-Konzern, und Görg verschob die Sache mit dem Ruhestand noch einmal. Jetzt allerdings zog sich der 71-Jährige tatsächlich in den eigenen Garten und somit in den Ruhestand zurück. Eines der größten Insolvenzverfahren der Nachkriegszeit, das Milliardenwerte und Tausende Arbeitsplätze vernichtete, überlässt er seinen bisherigen Weggefährten.

Erdöl

Opec begrenzt erstmals seit drei Jahren die Fördermenge

Die Organisation Erdöl exportierender Länder hat sich erstmals seit drei Jahren auf eine Begrenzung der Fördermenge verständigt, um sinkende Preise zu vermeiden. Man werde nicht mehr als 30 Millionen Barrel (je 159 Liter) am Tag produzieren, sagte Opec-Generalsekretär Abdullah El-Badri. Die Ölminister hätten sich bei ihrem Treffen darauf geeinigt, die derzeit von den zwölf Mitgliedern des Kartells produzierte Menge beizubehalten. Da die Produktion in Libyen nach dem Bürgerkrieg wieder anläuft, müssen einige Länder wie Saudi-Arabien ihre Fördermenge reduzieren.

Großbritannien

Arbeitslosigkeit auf höchstem Stand seit 17 Jahren

Die Arbeitslosigkeit in Großbritannien ist auf den höchsten Stand seit 17 Jahren geklettert. Die Statistikbehörde erklärte, Ende Oktober seien 2,64 Millionen Menschen ohne Beschäftigung gewesen. Das waren 128 000 mehr als im vorangegangenen Quartal und der höchste Wert seit 1994. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,4 Prozent auf 8,3 Prozent. Bei den 16- bis 24-Jährigen stieg die Arbeitslosigkeit um 54 000 auf 1,03 Millionen.