Info

Flatrates sind Mogelpackungen

Seit Jahren schon setzen die Netzbetreiber große Hoffnungen auf das mobile Internet - auch weil sich mit der Sprachtelefonie und ihren sinkenden Tarifen immer weniger Geld verdienen lässt. Doch längst sind die Zeiten vorbei, in denen es bei der Übertragung mobiler Daten keine Beschränkung gab. Die heutigen Flatrates sind im Grunde nichts weiter als ein beschränktes Datenpaket.

200 Megabyte darf eine Datei maximal groß sein, um mit der vollen Netzgeschwindigkeit übertragen zu werden. Datenmengen die darüber liegen, kommen - trotz Flatrate - nur noch tröpfchenweise durch. Bei Notebook-Flatrates beginnt die Drosselung meist bei fünf Gigabyte. Die Datenmenge wird noch steigen, wenn die nächste Mobilfunkgeneration LTE breiter eingesetzt wird, damit wird das mobile Internet noch schneller.