WirtschaftsNews

Einzelhandel: Guter Start ins Weihnachtsgeschäft

Einzelhandel

Guter Start ins Weihnachtsgeschäft

Die Weihnachtssaison hat für die Einzelhändler gut begonnen. Bei milden Temperaturen seien am ersten Adventswochenende besonders technische Geräte wie Tablet-Computer, Smartphones und 3D-Fernseher gefragt gewesen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Stefan Genth, am Sonntag. Eine bundesweite Trendumfrage zeige für den gesamten November eine gute Entwicklung, allerdings leicht unter dem starken Vorjahresmonat. Für November und Dezember erwartet der HDE einen auf Jahressicht etwa um 1,5 Prozent höheren Gesamtumsatz von 78 Milliarden Euro.

Thomas Cook

Touristikkonzern will angeblich 1000 Jobs streichen

Der britische Touristikkonzern Thomas Cook könnte im Zuge seiner Restrukturierung mindestens 1000 Stellen streichen. Teil des Umbaus werde zudem der Verkauf von Unternehmensteilen für einige hundert Millionen Pfund sein, berichtet die "Sunday Times" unter Berufung auf Insider. Ziel sei eine deutliche Reduzierung der Schulden von derzeit über einer Milliarde Pfund (1,2 Milliarden Euro). Der Konzern musste zuletzt innerhalb eines Monats zum zweiten Mal seine Banken um Geld bitten, woraufhin der Aktienkurs um zwei Drittel abstürzte. Am Wochenende sicherte sich Thomas Cook aber die neuen Kredite.

Nokia Siemens Networks

Chef schreibt Brandbrief an die Mitarbeiter

Der Chef des Netzwerkausrüsters Nokia Siemens Networks (NSN), Rajeev Suri, hat den deutschen Beschäftigten den angekündigten Stellenabbau erklärt. "Unsere Profitabilität ist nach wie vor viel zu niedrig", zitiert "Der Spiegel" aus dem Schreiben. Auch die Qualität sei "nicht da, wo sie sein sollte". Die Konzernmütter Nokia und Siemens hätten NSN "zum letzten Mal" mit Kapital ausgestattet, erwarteten aber, "dass diese Investition einen Ertrag liefert".

Media-Saturn

Zwei weitere Festnahmen in Korruptionsaffäre

In der Korruptionsaffäre beim Elektronikhändler Media-Saturn sind erneut zwei Verdächtige in Untersuchungshaft genommen worden. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Augsburg bestätigte, dass zwei Männer aus Hamburg der Beihilfe sowie der Korruption beschuldigt werden. Wie es im "Spiegel" weiter heißt, handelt es sich um Geschäftsführer einer Firma, die laut Ermittlungsakten einen Regionalleiter von Media Markt und dessen Vorgesetzten mit 320 000 Euro bestochen haben sollen.