Info

Portugal biedert sich an

Interesse? Die Lufthansa sollte sich nach Ansicht des portugiesischen Regierungschefs Pedro Passos Coelho die Staatsfluglinie TAP genauer anschauen. "Ich könnte mir vorstellen, dass Lufthansa aufmerksam unser Privatisierungsprogramm verfolgt, in dem auch TAP privatisiert wird", sagte Coelho dem "Handelsblatt". Dies wäre eine gute Investition, da die Lufthansa zusammen mit TAP in die Wachstumsmärkte in Südamerika und Afrika vordringen könne.

5,5 Milliarden Euro will Portugal bis 2013 durch den Anteilsverkauf an Staatsunternehmen erlösen, um die Schuldenkrise zu bewältigen. Zuletzt hat die Lufthansa jedoch mehrfach deutlich gemacht, dass sie aus eigener Kraft wachsen will. TAP ist für andere Airlines vor allem wegen ihrer zahlreichen Verbindungen nach Brasilien interessant.