WirtschaftsNews

Bayer: Gericht hebt Patent für Anti-Baby-Pille auf

Bayer

Gericht hebt Patent für Anti-Baby-Pille auf

Das Europäische Patentamts hat das Patent für Bayers Anti-Baby-Pillen der Produktfamilie Yasmin und Yaz aufgehoben, wie das Leverkusener Unternehmen mitteilte. Dem Konzern droht damit nach den USA nun auch in Europa Konkurrenz von Herstellern billiger Nachahmermedikamente. Das Verhütungsmittel ist Bayers zweitumsatzstärkstes Produkt nach dem Multiple-Sklerose-Medikament Betaferon. Bayer hat mit dem Verhütungsmittel 2010 Umsätze von 1,1 Milliarden Euro eingefahren. Bayer hatte einen Prozess um das Patent 2006 gewonnen. Die Novartis-Tochter Hexal legte dagegen jedoch Beschwerde ein und bekam nun vor der Beschwerdekammer recht.

RWE

Angeblich Beteiligung von Gazprom geplant

RWE-Chef Jürgen Großmann erwägt laut "Spiegel" eine weitreichende Verknüpfung seines Konzerns mit dem russischen Gas-Giganten Gazprom. Auch eine strategische Beteiligung von Gazprom an RWE oder RWE-Töchtern und sogar eine Rolle der Russen als "Ankeraktionäre" in dem Essener Konzern seien für Großmann denkbar, berichtete das Magazin. Eine RWE-Sprecherin bezeichnete den als "spekulativ".

Konjunktur

Ökonomen sehen Gefahren für Aufschwung in Deutschland

Der deutsche Aufschwung scheint unaufhaltsam - allerdings wachsen die Bedenken. Experten warnten, der Konjunktur drohe mehr als nur die bisher erwartete kurzzeitige Abschwächung, berichtet die "Welt am Sonntag". "Obwohl die deutsche Wirtschaft derzeit gedeiht, sind die Risiken gewachsen", sagte Dennis Snower, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel, dem Blatt. Sorgen bereiten den Fachleuten vor allem die Euro-Krise, die schwächelnde US-Konjunktur und ein möglicher Einbruch der chinesischen Wirtschaft. Frank Engels, Europa-Chefökonom von Barclays Capital, warnte in der Zeitung: "Die Fortdauer des Aufschwungs ist kein Selbstläufer mehr."

China

Inflation steigt im Juni auf Rekordniveau

China bekommt die Inflation nicht in den Griff. Die Preissteigerungen erreichten im Juni mit 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat den höchsten Stand seit drei Jahren. Trotz aller Bremsmanöver hat sich damit die Inflation in China schneller als erwartet beschleunigt. Im Kampf dagegen hatte die Zentralbank seit Oktober schon fünfmal den Leitzins und neunmal die Kapitalanforderungen für die Mindestreserven der Banken erhöht, um Liquidität abzuschöpfen.

Meistgelesene