Boeing

Erster "Dreamliner" landet in Tegel

Das neue Boeing-Langstreckenflugzeug 787 "Dreamliner" hat seine Deutschland-Premiere gefeiert.

Die Maschine landete am Samstagvormittag auf dem Flughafen Berlin-Tegel, wo sie von zahlreichen Schaulustigen empfangen wurde. Einer der ersten, der ihn besichtigte war der Schauspieler Til Schweiger, der von Air-Berlin-Chef Joachim Hunold und dem Vertreter der Berliner Flughäfen, Rainer Schwarz, begrüßt wurde. Schwarz sorgte für Verwirrung, weil er "Airbus" dankte, obwohl der Dreamliner vom US-Konkurrenten "Boeing" produziert wird. Doch bis zum Erstflug im Jahr 2014 wird das längst vergessen sein. Der soll von Berlin aus stattfinden, versprach der Air-Berlin-Chef. Einen weiteren Blick auf den 787 kann man am Sonntag erhaschen, wenn der "Dreamliner" in Schönefeld landet. sök

( sök )