WirtschaftsNews

Deutsche Telekom: Konzern kauft Aktien für Vorstandsmitglieder zurück

Deutsche Telekom

Konzern kauft Aktien für Vorstandsmitglieder zurück

Die Deutsche Telekom will Aktien für rund 1,1 Millionen Euro zurückkaufen. Zwischen dem 30. Mai und dem 30. Juni sollen 109 558 Papiere erworben werden, meldete der Konzern. Das entspricht rund 0,0025 Prozent des Grundkapitals. Die Aktien sollen besonders für die Vorstandsvergütung verwendet werden.

EU

Freihandelsabkommen mit Japan angestrebt

Die EU und Japan haben am Sonnabend erste Schritte für den Abschluss eines Freihandelsabkommens eingeleitet. Beide Seiten hätten sich darauf geeinigt, den Weg für Verhandlungen über ein umfangreiches Freihandelsabkommen und eine wirtschaftliche Partnerschaft frei zu machen, hieß es in einer Erklärung nach dem EU-Japan-Gipfel in Brüssel. In den kommenden sechs bis neun Monaten sollen mögliche Probleme sowie die angestrebten Ziele erörtert werden.

Italien

Ex-Notenbankchef wegen Insidergeschäften verurteilt

Der frühere italienische Notenbankchef Antonio Fazio ist am Sonnabend von einem Gericht in Mailand zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, muss Fazio außerdem 1,5 Millionen Euro Strafe zahlen und darf für vier Jahre kein öffentliches Amt bekleiden. Antonio Fazio war Ende 2005 zurückgetreten, nachdem Ermittlungen wegen Verdachts auf Insidergeschäfte und Amtsmissbrauch aufgenommen worden waren.