Trus Top-Tipp

April, April

Spreeradio-Moderator Jochen Trus empfiehlt die Band Is Tropical.

Zum Anschauen: Lange Zeit haben Fans gerätselt, warum die drei Mitglieder der Band Is Tropical sich auf Pressefotos, Konzertplakaten oder auch während Live-Auftritten immer verkleiden, beispielsweise mit Jutebeuteln über dem Kopf. Jetzt kam die erschreckende Wahrheit ans Licht: Sie sehen aus wie stinknormale Engländer. Okay, das Thema wäre erledigt. Und weil 40 das neue 30, Augenbrauen die neuen Wimpern und Lo-Fi das neue Hi-Fi ist, haben sich Gary Barber, Simon Milner und Dominic Apa einem qualitativ reduzierten Sound verschrieben, den ihre Plattenfirma beatgetriebenen Lo-Fi-Pop nennt. Klingt wie ein Scherz? Wird noch besser: Sie treten heute, am 1. April, im Privatclub in Kreuzberg auf.

Zum Anhören: „Native To“, das Debütalbum der Band sorgte für einen heftigen Hype in der internationalen Indie-Szene, die allerdings nicht gerade für belastbare Nachhaltigkeit bekannt ist. Dementsprechend war es um Is Tropical erst sehr laut und dann schnell wieder leise. Ihr zweites Album heißt „I’m Leaving“ und versammelt zehn interessante Tracks, die mit wummerndem Elektro-Bass, knarzenden Indie-Gitarren, Schlagzeugdonner, molligen Klavierakkorden, Britpop-Vocals sowie melancholischen Reminiszenzen an The Cure und B 52’s-Handclaps daherkommen.

Weitere Tipps des beliebten Moderators bekommen Sie bei „Jochen Trus am Morgen“ auf 105’5 Spreeradio