Wohin in Brandenburg

Lieder, Palmen, Big-Band-Swing

Nachtwächter-Tour an der Havel

Bei der originellen Führung erfahren die Besucher Interessantes, Spannendes und Unterhaltsames über die Geschichte der Havelstadt Brandenburg. Nachtwächterin Christine gibt allerlei Anekdoten aus dem Volksmund zum Besten und erzählt Geschichten von Brandenburger Originalen und Persönlichkeiten. Bei Zwischenstopps treffen die Teilnehmer historische Zeitzeugen. Dauer etwa anderthalb Stunden, Anmeldung erforderlich.

Stadtrelief Neustädtischer Markt (Treffpunkt), 14776 Brandenburg an der Havel, Tel. 03381 / 79 63 60, 13.03., 21 Uhr, 10 Euro, Kinder unter 8 Jahren frei

Erinnerung an Gundermann

Der Liedermacher Gerhard Rüdiger Gundermann war als „singender Baggerfahrer von Hoyerswerda“ bekannt – und enorm beliebt. Er wurde häufig kontrovers diskutiert, da einige seiner Texte sich sehr direkt mit den kleineren und größeren Problemen der Menschen im Revier auseinandersetzten. Gundermann starb 1998 mit nur 43 Jahren. Die vier Musiker von Soll Sein spielen seine legendären Lieder und erinnern an den Musiker.

Besucherbergwerk F60 Bergheider Straße 4, 03238 Lichterfeld, Tel. 03531 / 60 800, 13.3., 19 Uhr, Karten 16 Euro

Führung durch die Orangerie

Hunderte Palmen, Agaven, Lorbeer- und Orangenbäumchen zieren im Sommer die preußischen Parks. Gut geschützt überwintern sie in den Orangerien. „Exoten im Winterschlaf“ ist der Name der Führung durch die Pflanzenhalle und den Heizgang der Orangerie von Sanssouci.

Besucherzentrum Historische Mühle Sanssouci, An der Orangerie 3-5, 14469 Potsdam, Tel. 0331 - 969 42 00, 14.3., 10.30 Uhr, Führung 10 Euro

Ostereierverzieren in Dissen

Kinder und Erwachsene werden mit der traditionellen sorbischen Wachstechnik zum Ostereierverzieren vertraut gemacht. In kleinen Gruppen lernen sie, selbst Eier zu gestalten. Außerdem erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über Symbolik der sorbischen Ostereier. Eigene Eier – hart gekocht oder ausgepustet – müssen mitgebracht werden.

Heimatmuseum Dissen Hauptstraße 32, 03096 Dissen, Tel. 035606 / 256, 14.3., 14 Uhr, Erw. 4 Euro, Kinder 3 Euro

Will Salden in Wittenberge

Glenn Miller war schon zu Lebzeiten ein Idol und prägte mit seinem Talent den amerikanischen Jazz Ende der 30er-Jahre. Seinen musikalischen Nachlass hält das ebenfalls weltberühmte Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Will Salden in Ehren. Seit 1985 steht Salden dem Orchester vor, das von den Nachlassverwaltern von Glenn Miller lizenziert ist und in Europa (ohne Großbritannien) als Glenn Miller Orchestra auftreten darf.

Kultur- und Festspielhaus Wittenberge Paul-Lincke-Platz 1, 19322 Wittenberge, Tel. 03877 / 929 163, 15.3., 19 Uhr, Karten ab 22 Euro

Rangertour bei Schlepzig

„Die Fischteiche und ihr Artenspektrum“ lautet das Motto der Rangertour der Naturwacht Spreewald. Hauptthema der Tour sind nicht etwa Fische, sondern Vögel. Mit Glück kann man auch Kiebitze und Schnepfenvögel auf den Schlammflächen abgelassener Teiche sehen. Dauer etwa drei Stunden.

„Alte Mühle“ , Infozentrum des Biosphärenreservat (Treffpunkt), Spreewald, Dorfstr. 52, 15910 Schlepzig, Tel. 035472 / 52 30, 15.3., 10 Uhr, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten