Unter 20 Euro

Mediterrane Küche mit einem Schuss Österreich

Im Herbst hat an der Prenzlauer Allee ein kleines Restaurant eröffnet, das man beim Vorbeifahren leicht übersieht. Es trägt den rätselhaften Namen „Brot & Salz“: Nur ein knappes Dutzend Tische sind in den beiden Gasträumen, die ineinander übergehen, untergebracht.

Auf der Karte von Küchenchef Murat Yildiz stehen internationale Klassiker wie Safran-Risotto (8,90 Euro), Penne Arrabiata (6,90 Euro), Käsespätzle (7,50 Euro), Saltimbocca (12,90 Euro) oder Entrecôte mit Pommes frites (14,90 Euro). Mit dabei sind einige österreichische Spezialitäten wie Tafelspitz (11,90 Euro), Wiener Schnitzel (kleine oder große Portion 8,90 Euro beziehungsweise 15,90 Euro) mit lauwarmem Kartoffelsalat und Backhendl (8,90 Euro). Außerdem gibt es eine kleine Frühstückskarte und täglich zwei preiswerte Lunch-Gerichte (um sieben Euro). So viel vorweg: Egal, was man ordert, die Gerichte sind sowohl hübsch anzusehen, als auch geschmacklich sehr überzeugend.

Bei der dampfenden Rinderbrühe mit Tafelspitzscheiben schmeckt man das Können der Köche und die Liebe zum Produkt. Das Backhendl mag manch einen auf den ersten Blick an Chicken-Nuggets erinnern. Doch die Panade ist kross und das Huhn saftig. In Kombination mit einem lauwarmen Kartoffelsalat mit Gurkenstücken weckt das Essen die besten Erinnerungen an Urlaube in Österreich. Abgerundet wird das Angebot mit ordentlichen Weinen aus Deutschland und Österreich wie einem Zweigelt oder Grünen Veltliner (0,2 Liter ab 4,70 Euro). Höchst erfreulich ist hier auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Keine Frage, dieses unspektakulär wirkende Restaurant ist eine echte Entdeckung.

Brot & Salz Prenzlauer Allee 27A, Prenzlauer Berg, Mo.–Sbd. 8–22, So. 11–19 Uhr, Tel. 52 68 51 94

Bewertung

Geschmack *****

Ambiente ***

Service ***

Preis/Leistung *****

Gesamt ****

Höchstwertung: *****