Westend

Masud Akbarzadeh

Mit seinem rustikal benannten Programm „Who the fuck is Masud Akbarzadeh!?“ stellt der junge Iraner sich und seine Weltsicht vor.

Wer Schubladen-Comedy mit Migrationshintergrund erwartet, ist fehl am Platz. Der junge Comedian spricht zwar über sein Heimatland Iran, allerdings geht es dabei weder nur um Atomkraftwerke, noch um Geschichten aus Tausendundeinernacht.

Wühlmäuse Pommernallee 2-4, Westend, Tel. 30 67 30 11, 6.1., 20 Uhr, 19,50 bis 24,50 Euro