Tiergarten

Kraftwerk in der Neuen Nationalgalerie

Das Jahr beginnt elektronisch.

Die Düsseldorfer Band Kraftwerk spielt acht Konzerte in der Neuen Nationalgalerie. An jedem Abend ertönt ein anderes Album, begleitet von einer imposanten 3D-Bilderschau, die die Stücke untermalt. Am Dienstag ist „Autobahn“ zu erleben, das folgende Album Radio-Aktivität am Mittwoch. Ihre jüngste Platte, „Tour de France Soundtracks“ von 2003 bildet am 13. Januar den Abschluss. Jeweils nach den vollständigen Alben folgen bei den zweistündigen Konzerten populäre Titel aus jenen drei Jahrzehnten, in denen die Band um Ralf Hütter vornehmlich auf elektronische Instrumente setzte.

Neue Nationalgalerie Potsdamer Straße 50, Tiergarten, 6.–13. Januar, 20 Uhr, 72,94 Euro, Karten sind ausverkauft, auf tickets.de werden allerdings von Käufern regulär zurück gegebene Eintrittskarten erneut angeboten