Höhepunkte der Woche

Hip-Hop: Rapper Eko Fresh mit neuem Album im Postbahnhof

17.12. Eko Fresh war mit 17 Jahren der jüngste deutsche Hip-Hopper mit einem Major-Vertrag in der Tasche und ist so etwas wie das Stehaufmännchen des deutschen Raps. Der Entdeckung und Förderung durch Kool Savas folgten Zerwürfnis und Krise. Ende 2004 veröffentlichte Eko Fresh mit „Die Abrechnung“ einen musikalischen Rundumschlag, in welchem er viele Akteure der deutschen Rapszene wie Bushido, MC Rene, die Aggro-Berlin-Rapper Fler, B-Tight und Sido, vor allem aber seinen ehemaligen Labelchef Kool Savas verbal anging. Mit den beiden Alben „Ekrem“ und „Ek to the roots“ schwamm er sich wieder frei. Mit seinem dritten Longplayer „Eksodus“ schien er endgültig bei sich selbst angekommen zu sein. Im November erschien mit „Deutscher Traum“ sein neustes Album, das er jetzt auf Tournee live vorstellt.

Postbahnhof Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, 20 Uhr, Karten kosten 26,45 Euro