Höhepunkte der Woche

Premiere: „Das weite Land“ am Deutschen Theater

12.12. Der Selbstmord eines jungen Pianisten bestimmt Arthur Schnitzlers Drama „Das weite Land“. Schnitzlers Blick richtet sich auf Menschen und Lebensentwürfe, auf die ratlose Erschöpfung in Anbetracht zu vieler Möglichkeiten und auf das Prinzip des ewig Neuen, das an Glanz verloren hat. Unter der Regie von Jette Steckel spielen Felix Goeser, Maren Eggfert, Ulrich Matthes und Almut Zilcher.

Deutsches Theater Schumannstraße 13 a, Mitte, Tel. 28 44 12 25, 19.30 Uhr, Karten kosten 12–48 Euro