Mitte

Hedda Gabler

Wie eigentlich alle Dramen Henrik Ibsens dreht sich auch „Hedda Gabler“ um die Abgründe des Alltags.

Ibsen verhandelt zentrale Fragen einer sich als bürgerlich verstehenden Gesellschaft, etwa das Verhältnis von ökonomischer Sicherheit und Freiheit, von Aufstiegsglauben und Abstiegsangst, von Normalität und Abweichung. Mit Nina Hoss (Foto) und Felix Goeser.

Deutsches Theater Schumannstraße 13A, Mitte, Tel. 28 44 12 25, 7.12., 18 Uhr, Eintrittskarten kosten kosten 12 bis 48 Euro