Arnos Woche

Single oder Mingle?

Arno Müller erforscht neuartige Beziehungsformen

Haben Sie schon einmal etwas von dem Mingle gehört? Ich gerade zum ersten Mal und ich wusste nicht, ob das eine neue Moderichtung oder eine Erfindung für ein zukunftsweisendes Autodesign ist. Beides nicht und Sie brauchen nicht weiter zu raten: Der Mingle ist eine aktuelle Lebensform in Richtung Partnerschaft.

Wir schrieben uns in der Schule aufgeregt kleine Zettel mit der Frage: „Willst du mit mir gehen?“. Als Antwort konnte die Angebetete wahlweise „Ja“ oder „Nein“ oder „Vielleicht“ ankreuzen. Später dann besiegelte der erste Kuss die Liebe zwischen den Beiden, und irgendwann gehörte man dann zu der einen von zwei Sorten Mensch – den Liierten oder den Singles.

Das hat sich verändert, das Partnerschaftsgefilde wird nun durch das vermehrte Auftreten der Mingles ergänzt. Die Bezeichnung „Mingle“ setzt sich aus den englischen Begriffen „mixed“ und „single“ zusammen. Der Mingle ist weder ein Single noch befindet er sich in einer Beziehung. Er schwebt irgendwo in einer nicht definierten Grauzone. Man erkennt ihn daran, dass er auf die Frage „Bist du vergeben?“ die Antwort verweigert oder dass er auf Facebook keinen Beziehungsstatus angibt. Nicht, weil er nicht will, sondern weil er nicht kann. Facebook verwehrt dem Mingle bisher seine Anerkennung, weil es ihn als Beziehungsstatus noch nicht gibt.

Offiziell gilt der Mingle also als Single, der aber zugleich irgendwie doch in einer Beziehung steckt. Diese ist sexueller Art, sie geht aber auch darüber hinaus. Mingles genießen romantische Momente der Zweisamkeit wie normale Paare. Sie halten Händchen, sie schreiben sich Liebesbotschaften über WhatsApp und sie küssen sich leidenschaftlich. Aber: Sie definieren sich nicht als Paar und gehen damit keinerlei Verpflichtungen ein.

Wozu, fragt sich der Mingle, soll er sich fest an einen Partner binden, wenn doch eine bessere Option gleich um die nächste Ecke auf ihn warten könnte? Die freie Marktwirtschaft soll für den Mingle auch auf dem Beziehungsmarkt gelten. Er probiert unverbindlich aus, vergleicht und gibt im Zweifel problemlos zurück oder tauscht aus.

Kompromisslos, unabhängig und ohne Verpflichtungen, oder, wie ein Freund von mir zu sagen pflegt: „Halten und weitersuchen.“ Das ist der Mingle unserer Zeit.

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von „Arno und die Morgencrew“ (Montag bis Freitag von5 bis 10 Uhr)