Bühnencheck

Magische Welten im Wintergarten

Mit viel waberndem Bühnennebel in Schwarzlicht getaucht, wirkt die Szenerie wie aus einer alten Folge von „Raumschiff Enterprise“. Zumal darin ein Mann im neonfarben reflektierenden Ganzkörperanzug mit Laserstrahlen spielt, als gebe es keine physikalischen Gesetze: Kein Wunder, dass sich der Herr über diese Magie „Laserman“ nennt.

Was so spektakulär futuristisch daherkommt, ist der Auftakt zu „The Magical Mystery Show“ im Wintergarten Varieté, ein Gipfeltreffen von Großmeistern der Zauberkunst und Illusionisten. Es ist die zweite Auflage der gleichnamigen Show von 2012. In der Regie von Stefan Warmuth sind nun neue Acts zu sehen.

Durch den Abend führt Zauberkünstler Thomas Otto. Seine Kunst wirkt fast beiläufig. Er lässt Bälle verschwinden, zaubert Geldstücke in Flaschen und plaudert dabei so charmant wie komisch mit dem Publikum. Conférencier Otto ist ein Glücksgriff für die Show, die für jeden Geschmack das passende Kunststück bereit hält: Wem das Trio „Magic Unlimited“ mit seinen Verschwindtricks in Las-Vegas-Manier zu laut ist, der freut sich über den poetischen Auftritt von Vogelzauberer Arno. Traumschön.

Varieté Wintergarten Potsdamer Str. 96, Tiergarten, Tel. 58 84 33, bis 15. 2. 2015, Mi.–Sbd., 20 Uhr, So., 18 Uhr, Karten kosten 37,20–70,20 Euro