Arnos Woche

Über kurz oder lang

Arno Müller und die neuen Thesen zum wahren Urlaubsglück

Ich erinnere mich sehr gut an meine Schulzeit und am liebsten an die Zeit vor den Ferien: Am letzten Schultag herrschte Anarchie, vom Lehrplan keine Spur mehr. Die allerletzten Minuten haben wir Kinder rückwärts gezählt. Sechs Wochen Freiheit! Keine Hausaufgaben, ausschlafen, verreisen, Strand, Wellenreiten.

Im Berufsalltag können wir uns eine so lange Auszeit nicht mehr leisten. Dennoch versuchen wir, so viele freie Tage wie möglich aneinanderzureihen, um dann auch wirklich vom Job abschalten zu können. Je länger der Urlaub, desto ferner der Stress. Allein der Gedanke, dass die Rückkehr ins Büro bald wieder ansteht, beschäftigt viele in den letzten Urlaubstagen so sehr, dass sie an der Stelle schon wieder nervös und wehmütig werden.

Dachte ich. Aber die Glücksforscher haben etwas anderes herausgefunden: Der Erholungseffekt ist nicht größer, je länger man verreist. Ob Wochenend-Trip oder mehrwöchige Reise ist egal. Denn, wie glücklich man im Urlaub ist, hat wenig mit seiner Länge zu tun. Tatsächlich, so sagen die Psychologen, verteilt sich die Freude hier auf drei Phasen: die Vorfreude, den Urlaub selbst und die Erinnerung daran. Und dabei ist die tatsächliche Zeit des Urlaubs nicht einmal das Schönste, so heißt es. Amerikanische Psychologen haben die Laune von Urlaubern erforscht und festgestellt, dass sie während der Ferien oft nur durchschnittlich gelaunt sind. Wahrscheinlich ist es mit der Urlaubszeit genauso wie mit vielen anderen Freuden oder Ärgernissen: Man gewöhnt sich schnell dran.

Auch eine für mich neue und interessante Erkenntnis: Schon nach einer Woche haben wir das Hochgefühl des besseren Schlafenkönnens und der besseren Stimmung im Urlaub erreicht. Mehr geht nicht. Das heißt, dass es sich lohnen würde, dies lieber öfter im Jahr zu genießen.

Übrigens haben die auch herausgefunden: Ob sportlich oder träge – wir relaxen bei dem am besten, was uns gefällt. Sie müssen also nicht unbedingt aktiv urlauben, Sie dürfen auch gerne, wie ich schon seit meiner Kindheit, am Strand liegen und kommen trotzdem fit und entspannt nach Hause.

Arno Müller ist Programmdirektor von 104.6 RTL und Moderator von „Arno und die Morgencrew“ (Montag bis Freitag von5 bis 10 Uhr)