Mittwoch

Theater: Leander Haußmanns „Woyzeck“ im Berliner Ensemble

19:30 Erste Voraufführung für Leander Haußmanns „Woyzeck“-Inszenierung: Vor der endgültigen Premiere am 6. September wird das Stück bereits vor Publikum getestet. Haußmann lässt das lückenhaft gebliebene Fragment von Georg Büchner unter anderem mit einem Chor von 30 Soldaten-Darstellern aufführen. Mit dem Thema eines jungen Mannes, der zum Mörder wird, knüpft er an die Inszenierung von William Shakespeares „Hamlet“ an, die bereits am Berliner Ensemble zu sehen ist.

Berliner Ensemble Bertolt-Brecht-Platz 1, Mitte, Tel. 28 40 81 55, Karten kosten 5 bis 30 Euro